Einweihung des neuen Hauses an der Kölner Landstraße

Pünktlich zum Jubiläum der IGL und gemeinsam mit den

Förderern und der Gemeinde Wersten wurde das zweite neue

Haus am 13. Oktober 2011 offiziell eingeweiht. Bis zum

Einzug im Sommer wurden hier 24 Zimmer mit Unterstützung

der Stiftung Wohlfahrtspflege, der Aktion Mensch, der

Wohnbauförderung NRW und dem LVR eingerichtet.

 

Im Erdgeschoss befinden sich die Wirtschaftsräume, der Bereich

für tagesstrukturierende Angebote – und ein Snoezelraum.

Dass dieser „Wohlfühlraum“ mit entsprechenden Klang- und

Licht-Effekten ausgestattet werden konnte, ist einmal mehr

der Unterstützung des Fördervereins „Regenbogen e.V.“ zu

verdanken.

Auch der Garten ist ein besonderer Erlebnisort:

mit Hilfe der Wohnbauförderung NRW konnten hier ein

Sinnesgarten mit Klangstein und behindertenfreundlicher

Schaukel realisiert werden.

´